13 Juli 2011

MakeUp - ein ewiges Problem

Das nennt man wohl Blogger-Syndrom, eigentlich hatte ich mich ja schon in den Urlaub verabschiedet und jetzt blogge ich doch nochmal :D 
Aber ich muss es einfach noch loswerden, bevor ich mich dann morgen (diesmal wirklich!) auf die Socken, in die alte Heimat, mache :)

Und zwar hat mich Paddy von Innen und Außen darauf gebracht mit diesem Post:

Innen & Außen <= Klick!

Make Up ist für weibliche Wesen mit Hautproblemen eine sehr komplizierte Sache.
Ich spreche da aus Erfahrung, wieviele Puder und MakeUp's ich ausprobiert habe kann ich gar nicht mehr zählen, aber das richtige war immer noch nicht dabei!

Zwar hatte ich nie Akne und auch nie Pickel 

(Das mit den Pickeln lag/liegt wohl an meiner Schilddrüsenunterfunktion, mir fehlen einfach die Hormone die für Pickel in der Pubertät verantwortlich sind. WIN WIN WIN :D Ja, ich war schon immer stolz darauf keine Pickel zu haben im gegensatz zu meinen Klassenkameradinnen :P)

dafür habe ich aber Neurodermitis, schon ganze 19 Jahre lang und in diesen 19 Jahren habe ich KEINE Creme gefunden die mir wirklich hilft.
Meine Haut ist oft gerötet und sehr trocken und im schlimmsten Fall kratze ich mich sogar blutig ohne es zu merken.
Das ganze betrifft natürlich auch mein Gesicht.

Das Problem mit trockener Haut und MakeUp 
kennt ja jeder:
Die trockenen Hautschüppchen werden dadurch nur noch mehr betont.
Man sieht aus wie ein ausgetrockneter Fisch :(
Die Rötungen mögen vielleicht weggehen, 
aber deswegen nehme ich noch lange keine Fischschuppen in Kauf.

Auch was MakeUp und Puder angeht habe ich noch nicht das passende gefunden.

Deswegen nutze ich jetzt einfach mal die Weiten des WWW
und werfe ein paar Fragen in den Raum:

Kennt ihr das Problem mit trockener Haut und MakeUp?
Habt ihr schon eine Lösung für euch gefunden und wenn ja, welche?
Hat vielleicht sogar eine unter euch auch Neurodermitis und kennt die Probleme?
Und wenn ihr eine gute Creme kennt, dann lasst es mich wissen :P

See you later aligator!
:) :( :-/ :-* :-O X( :7 :-c ~X(

1 Kommentare:

  1. Ich hab beziehungsweise hatte auch Neurodermitis. Im Gesicht nicht annähernd so schlimm wie in den Kniekehlen oder an den Händen oder Armbeuge und und und. Mir hat die Creme "Dermafarin" sehr gut geholfen und seit über 5-6 Jahren (?) habe ich keine Probleme mehr mit Neurodermitis. Das mit dem blutig Kratzen kennen ich und meine Mutter nur zu gut. Zwar war es wie gesagt im Gesicht nicht annähernd so schlimm wie an den anderen Stellen, aber es hat doch gut genug gejuckt dass ich mich in jungen Jahren alles aufgekratzt hatte (ein paar unschöne Narben sind jetzt an der Wange...aber gut wenns juckt könnte man gegen Wände rennen weil nichts hilft). Jetzt hab ich zwar nicht mehr das problem mich wegen Neurodermitis zu kratzen, nein, jetzt hab ich seit 10 Wochen schlimme Nesselsucht und da lief an dem ein oder anderen Tag schonmal das Blut das Bein runter, natrülich eine äußerst unschöne Sache. Dagegen hab ich Juckreiz Tropfen genommen, ich wüsste nicht warum das nicht auch bei Neurodermitis Jucken helfen sollte, jucken ist ja jucken :D Also falls du dich immernoch so schlimm juckst, würde ich es mal mit den Tropfen probieren.

    Ha und das mit der Schilddrüse hab ich auch :D:D

    AntwortenLöschen

 
design by copypastelove and shaybay designs.