14 März 2013

[Personal] - Cherry's FSJ

Ich hab echt Probleme damit rauszufinden, was ich mal machen will, was ich "werden" will, welche Ausbildung ich machen will. Und durch die Umstände der letzen Jahre, steh ich immer noch ohne alles da. Naja Schulabschluss na klar, aber sonst sieht es ziemlich mau aus. Praktika hab ich einige gemacht, Berufsvorbereitung auch, verschiedenste Maßnahmen des Amtes.. quasi alles.
Mittlerweile bin ich (fast) 21, die Uhr tickt und im Munde der Gesellschaft bin ich "spät dran". Ja, mag sein, aber ich will eben nicht nur eine Ausbildung, damit ich eine habe, weil es so verlangt wird. Ich möchte etwas, das ich machen will, mit dem ich glücklich werde und wo ich zeigen kann was ich drauf habe. Wieso sollte ich Bankkauffrau werden, wenn mir Mathe doch so gar nicht liegt? Also muss ich mich weiter probieren, weiter schnuppern und mich umsehen. Die Idee: ein freiwilliges soziales Jahr! Ich kann was Gutes tun, ich kann mich ausprobieren und ein bisschen was verdienen tut man nebenher auch noch :) Aber auch hier ist es ein bisschen wie bei den Ausbildungen, man muss erstmal ein Plätzchen finden und die Plätzchen für freiwillige soziale Jahre sind sehr begehrt! Also hab ich erstmal all meine Connections genutzt und die Connections meiner Connections usw. Auch bin ich von einer Idee zur nächsten gewandert: Kindergarten - Altenheim - wieder was anderes - wieder was anderes...Dies ging nicht, das ging nicht, neue Ideen, andere Möglichkeiten.. Und jetzt, heute, morgen, bin ich vielleicht/hoffentlich angekommen.

Durch eine meiner Connections erfuhr ich, dass im St. Lukas - einem Rehabilitationszentrum für psychisch Kranke - ein FSJ Platz frei sei. Zwar nicht auf der sozialen "Schiene" sondern mehr auf der hauswirtschaftlichen, aber was soll's, da kann man auch viel lernen für's spätere Leben :) Meine Connection und ich haben uns dann gemeinsam mit der zuständigen Frau in Verbindung gesetzt und siehe da: Ich habe morgen ein Gespräch. Ich würde es nicht direkt Vorstellungsgespräch nennen.. es ist mehr was zum Kennenlernen. Denn zu 80% steht schon fest: ich werde ein einwöchiges Praktikum machen müssen. Wenn ich mich da gut anstelle, hab ich eine Chance auf den FSJ Platz. Wie gesagt, ich hab schon einige Praktika gemacht und hab mich bis jetzt noch nie schlecht angestellt, von daher steh ich dem Ganzen sehr positiv gegenüber. Trotzdem bin ich natürlich sehr aufgeregt, was das angeht.

Das ist also mein Plan für dieses Jahr. Und die Hoffnung, dass dieser kleine Traum wahr wird, ist zur Zeit groß.

Da das ein großer Teil meines Lebens ist, gehört es in mein Tagebuch - in meinen Blog. Deswegen wird es, wenn es klappen sollte, zu einer Serie werden, in der ich von meinen Tagen als FSJ'ler erzählen werde.

Habt ihr überhaupt Interesse an sowas? Hat schonmal jemand von euch ein FSJ gemacht oder hat es auch vor? Wie sieht's denn bei euch aus? :)

:) :( :-/ :-* :-O X( :7 :-c ~X(

0 Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

 
design by copypastelove and shaybay designs.