28 Juni 2014

Shabby ist Chic


// Dieser Kranz hängt bei uns im Wohnzimmer - Am Anfang war der weiße Kranz nackig, meine Mama hat alles weitere hinzugrfügt//

Shabby Chic (wörtlich: schäbiger Schick) ist ein Einrichtungsstil mit einer eklektizistischen Mischung aus Erb- und Flohmarktstücken und Selbstgemachtem, bei dem Farben aus dem Bereich von Pastell- und hellen Naturtönen sowie Gebrauchsspuren zum ästhetischen Konzept gehören.
(Quelle: Wikipedia)

//Das Kopfteil des Bettes meiner Mutti - selbstgemacht aus einfachen Latten/Leisten, zusammengezimmert, angemalt, mit kleinen Accesoires verziert und fetig//

Kennt ihr Shabby Chic? Seid ihr auch Fans davon? Meine Mutter hat sich letztens damit infiziert und steckt mich nun nach und nach an. Ich finde es an sich einfach schön anzuschauen, aber auch die Idee, alte Sachen nochmal neu aufzuhübschen, gefällt mir sehr. Wieso muss es immer neu sein, wo wir doch wissen, dass das Alte so viel besser ist? Muss ich denn Ikea mein Geld in den A**** stopfen, wenn ich auch gebrauchte Möbel kaufen kann, damit noch etwas gutes tue und meinen Spaß dabei habe?

// Regal im Wohnzimmer - Jap, auch wir sind jahrelang auf die Ikea-Verführung reingefallen, wie man sieht. Wegschmeißen muss man deswegen nichts, Shabby Chic lässt sich mit so ziemlich allem kombinieren.//

Was ich damit meine?
Es gibt in vielen Städten gewisse Einrichtungen, in denen man seine alten Möbel abgeben und "spenden" kann. Dort werden sie dann für wenig Geld wieder verkauft. Die Einrichtung in unserer Stadt beschäftigt langzeit Arbeitslose und teilweise Behinderte und finanziert sich durch den Weiterverkauf dieser Möbel.
Klingt doch nach 'ner guten Sache, oder? Und durch ihren Shabby Chic Wahn ist meine Mama dauerhaft auf der Suche nach schönen, alten Möbeln. Ihr wisst schon, dunkles, echtes Holz, verschnörkelte Schnitzereien und sowas. Dort sind wir fündig geworden, sehr sogar, haben das Geld - das wir für die Möbel bezahlt haben - quasi gespendet und meine Mama hat noch ihren Spaß daran die Möbel wieder aufzuhübschen!

//Dieser Stuhl stammt nicht aus dieser Einrichtung, aber.. ist er nicht wunderschön? Diese Schnörkel und die geschwungenen Beine.. Wie ihr sehen könnt, hat meine Mutti hier schon begonnen ihn zu verschönern.//

Auf Flohmärkten, bei Wohnungsauflösungen, auf dem Sperrmüll und sogar auf der Mülldeponie sind manchmal noch richtige Schätze zu finden und vor allem auch günstig zu haben.

//Vorher//

//Nachher//

Etwas altes wieder aufzumotzen ist so einfach und doch so effektiv. Egal, ob es sich um kleine Dekoelemente oder um große Möbelstücke handelt.

Hättet ihr Interesse daran in Zukunft Posts zu sehen von überarbeiteten Gegenständen? Wir hätten dann eine Menge Vorher- Nachherfotos, die den ein oder anderen bestimmt inspirieren könnten :)
Kennt ihr Shabby Chic und mögt ihr es auch? Oder seid ihr eher von der ganz modernen Sorte und wollt von alten Dingen gar nichts mehr wissen?
:) :( :-/ :-* :-O X( :7 :-c ~X(

0 Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

 
design by copypastelove and shaybay designs.