14 Dezember 2014

Bin ich kaufsüchtig?

Heute gibt es einen sehr textlastigen Post, nämlich meine Antwort auf das Video von Franzi aka LadiesFirstify.


Auf Franzi bin ich erst vor kurzem aufmerksam geworden, aber seitdem bin ich restlos verliebt wenn man das so sagen kann :D Youtuberliebe auf den ersten Blick, ich hab ein Video gesehen und seitdem gehört sie zu meinen liebsten Youtubern und davon gibt es auch wirklich nur 3 Stück ;)

Jedenfalls hat mich das Video zum Nachdenken gebracht und ich versuche jetzt mal, das alles "auf Papier" zu bringen.

Kaufsucht bezüglich Kosmetikprodukten - bin ich kaufsüchtig?

Nummer 1 - Pflegende Kosmetik

Duschgel, Shampoo, Seife...

Franzi bezog sich da auf's Duschgelmonster das von Reni ins Leben gerufen wurde. Wer mich kennt und meinen Blog schon länger liest der weiß, dass ein Duschgelmonster in meinem Schrank gar nicht existieren könnte. Durch meine Allergie benutze ich genau ein einziges Duschgel und basta. Mehr kommt mir nicht in die Tüte. Dadurch habe ich auch immer nur eine Flasche davon zu Hause und neigt sie sich dem Ende wird erst die Nächste gekauft. Keine Chance für's Duschgelmonster!
Das Gleiche gillt auch für Seifen und Shampoos, gegen die ich ebenfalls allergisch bin. Eine Seife und ein Shampoo - mehr ist da nicht. Von jedem auch nur eine Flasche und nur nachkaufen wenn es sich dem Ende neigt. In dieser Kategorie bin ich also wirkich alles andere als kaufsüchtig, Glück gehabt!

Cremes...

Ich bin seit meiner Geburt auf Cremes angewiesen, ohne sie geht's gar nicht. Zu verdanken hab ich das der Neurodermitis. Ich besitze viele Cremes, ja. Auch so viele, wie kein Mensch braucht und aufbrauchen kann. Aber auch nur, weil ich viel probieren muss, da mir nicht alles hilft. Kaufe ich sie mir weil ich will? Nein. Ich mag Cremes nicht, ich kann sie nicht leiden, ich creme mich nicht gern ein, aber ich muss.
Handcremes sind da nochmal ein anderes Thema. Auch hier habe ich medizinische Handcremes die ich nicht gern nutze. "Normale" Handcremes kaufe ich aber gern zum eigenen Vergnügen. Weil sie gut riechen meistens. Davon habe ich zu viel und kann sie wahrscheinlich auch alle nie aufbrauchen, aber ich denke mehr als 10 Falschen kommen da nicht zusammen. Und ich kaufe sie auch nicht regelmäßig, es hat sich über die Jahre angesammelt.
Trotzdem weiß ich auch da zwischen gut und schlecht und wichtig und unwichtig zu unterscheiden. Zum Beispiel habe ich gemerkt, dass mir die L'Occitane Handcreme am besten hilft. Bevor ich also alle Essence gut-riech Handcremes kaufe, kaufe ich lieber eine von L'Occitane. Die Vernunft sitzt mir da schon im Nacken.

Nummer 2 - Dekorative Kosmetik

So richtig heftig wurde das bei mir mit der dekorativen Kosmetik erst, als ich in die "Szene" der Beautyblogger rutschte. Als das seinen Anfang nahm und ich noch naive 16/17 Jahre alt war musste ich jeder LE hinterherrennen nur weil Blogger XY sagte sie sei so geil. So hat sich auch hier über die Jahre so einiges angesammelt, was ich natürlich nie leer bekommen werde. Das gillt für alle Bereiche der dekorativen Kosmetik also Nagelllack, Lidschatten, Rouge, Lippenstift ect ect.
Aber ich bin älter geworden und auch hier gewachsen.
LE's lassen mich jetzt größtenteils kalt. Ich kaufe nur, wenn es etwas wirklich besonderes ist. Einzelne Teile und nicht mehr die komplette LE. Außerdem kaufe ich mittlerweile auch lieber ein highend Produkt statt 20 von Essence.
Genauso ist es bei Nagellack. Essence und Catrice, von denen ich damals am meisten kaufte, lasse ich links liegen. Nehme ich einen Catricelack in die Hand (auch wenn er nur noch 95 Cent kostet) denke ich mir immer "den nutzt du sowieso nie" und lass ihn liegen. Da kauf ich lieber mal einen von Essie.

Schwachstellen? 

Bei zwei Produkten allerdings, werd ich regelmäßig richtig schwach...
Lippenstifte und Eyeliner.

Es ist wirklich schlimm. An Essence/Catrice Flüssiglinern mit Glitzer und Gott weiß was für Effekten kann ich einfach nicht vorbeigehen! Ich besitze sie alle. Wer um himmels Willen kann geschätzte 3 Liter Eyeliner aufbrauchen? Der normale Schwarze wird regelmäßig leer, aber der Rest? Never ever. Und trotzdem kann ich sie nicht liegen lassen, denn ich finde sie SO toll! Vielleicht sollte ich mal einen Eyelinerpost machen...

Und Lippenstifte. Oh mein Gott, Lippenstifte! Ich kann nicht genug haben. Es ist grausam. Besonders, wenn man so wie ich, auf eher krasse/auffällige Farben steht und die im Alltag kaum tragen kann, sie aber trozdem immer wieder kauft... Und auch hier das Problem, wie will man ein geschätztes Kilogramm Lippenstift aufbrauchen? Gar nicht. Aber ich kann es nicht lassen. Ich liebe Lippenstift und ich liebe all meine Lippenstifte. Auch wenn ich hier mittlerweile versuche, mir lieber einen von meiner Mac Wunschliste zu kaufen als wieder X Stück von Essence und co.

Kann ich eine Drogerie verlassen, ohne etwas zu kaufen? 

Definitiv ja!
Ja, ich kann eine Drogerie verlassen ohne etwas zu kaufen und manchmal erfüllt mich das sogar mit ein klein bisschen Stolz. So komisch das auch klingt...
An manchen Tagen bin ich einfach so übersättigt an Kosmetik und vielleicht auch schon gernevt von der 300. LE, dass ich alles links liegen lasse. Manchmal gefällt mir auch einfach gar nichts, aber das ist okay. Es stört mich nicht, wenn ich mit leeren Händen gehe, im Gegenteil. Yay, wieder Geld gespart, denk ich mir dann meistens.

Also ich glaube, bei mir ist alles "cool" so weit. Und bei euch?
Wer jetzt denkt ich sei für einen Beautyjunkie doch ziemlich normal, der hat diesen Post noch nicht gelesen...
:) :( :-/ :-* :-O X( :7 :-c ~X(

1 Kommentare:

  1. Liebe Amy!

    Vielen Dank, das du dieses Video verlinkt hast!
    Ich mache mir viele Gedanken darum, ob es okay ist soviele neue Produkte zu zeigen und dass besonders sehr junge Mädchen den Eindruck bekommen, dass es okay oder sogar normal ist, so viel Geld für Make up auszugeben, weshalb ich mich darum bemühe zu betonen, dass ich versuche den Preis von Produkten im Verhältnis zu meinem Einkommen und meinem Lebensstandard zu sehen...

    Lieben Gruß,
    ulli ks

    AntwortenLöschen

 
design by copypastelove and shaybay designs.